Vorstandsmitglieder und Beisitzer

Dr. Petra Warnecke, 1. Vorsitzende

Seit 2014 bin ich 1. Vorsitzende des Ökowerks. Auf dem Land aufgewachsen, ist es mir seit meiner Jugend ein persönliches Anliegen, den Natur- und Artenschutz konkret vor Ort zu stärken und mit zu gestalten. Zugleich möchte ich über eine pädagogisch wertvolle Umweltbildung, die Schönheit der Schöpfung sowie die Bedeutung von Umwelt- und Naturschutz für unsere und nachfolgende Generationen vermitteln und weitertragen.

Beruflich arbeite ich für die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ).

Nach dem Studium der Oecotrophologie war ich zunächst in der Recyclingwirtschaft, dann im Umweltministerium in Baden-Württemberg und anschließend für einen internationalen Umweltdienstleister tätig. Damit zieht sich ein grüner Faden durch meinen Lebenslauf.

Inhaltlich-thematisch interessiere ich mich insbesondere für Umwelt- und Verbraucherpolitik, den Wasser- und Ressourcenschutz sowie für gesunde Ernährung. Sportlich bewege ich mich zudem viel beim Rudern und Schwimmen auf und in der Havel sowie beim Wandern in den Berliner Wäldern.


Dipl.-Biol. Christoph Bayer, 2. Vorsitzender

Christoph Bayer vertritt seit 2000 das Ökowerk als 2. Vorsitzender des Vorstandes.

Der Biologe setzt sich seit 2004 für die Zusammenarbeit der Verbände in der Berliner Landesarbeitsgemeinschaft für Naturschutz (BLN) ein.
Als Insektenkundler (Entomologe) beschäftigt er sich vorwiegend mit Tier-Pflanzen-Interaktionen bei phytophagen Insekten und dem Schutz ihrer Lebensräume, wie z.B. den Mooren im Grunewald.

Zusammen mit Kerstin Grieser ist er maßgeblich für Planung und Gestaltung des Freigeländes des Ökowerks verantwortlich. Hier ist er vor allem für den Steingarten, das Gründach der Filterhallen und die Streuobstwiese zuständig.

Darüber hinaus engagiert er sich u.a. im Curculio-Institut.


Beisitzer Dr. Johann-Wolfgang Landsberg-Becher

Diplom-Biologe, Schwerpunkt Verhaltensforschung, Lehrer i.R. für Biologie, Chemie, Psychologie und   Naturwissenschaften (integriert). Als Jugendlicher Terrarianer, Planungsvorsitzender für die Naturwissenschaften der aufzubauenden Universität Bremen mit  Ökologie als zentralem Thema. Als Junglehrer engagierte er sich mit den Eltern der Schüler für Recycling von Papier und Glas, anstelle der Deponierung in der DDR, BI für Verkehrsberuhigung teil. In den 80iger Jahren war er Bezirksverordneter der AL und von 1996 bis 2013 Vorstandsvorsitzender der Stiftung Naturschutz.

Lieblingsthemen und Exkursionen zum Ökologischer Landbau und Feuchtgebiete. Mit Klaus Prankel eine downloadbare CD  zur Gewässergüte, Informationsmaterialien im Auftrag der BZgA zum Thema Lärm, Webmaster für den Umweltbildungsserver und die Sammlung der Grünen Lernorte von Berlin, weiteres unter Publikationen und Vorträge.


 

Beisitzerin Monika Thiemen

Mitglied beim Ökowerk seit dem 6.11.1989, im Vorstand seit dem 11.5.2010.

Geboren und aufgewachsen in Wilmersdorf. Nach einer Ausbildung für den gehobenen Bundesdienst an der Bundesversicherungsanstalt für Angestellte von 1975 bis 1992, 1996 bis 1999 als Diplom-Verwaltungswirtin - zuletzt in der Grundsatzabteilung - beschäftigt.Neben der Berufstätigkeit Studium an der Verwaltungsakademie Berlin von 1977 bis 1980 - Abschluß Diplom-Kameralistin.

1980 Eintritt in die SPD, nach ehrenamtlicher politischer Tätigkeit,

1993 bis 1995 Sozialstadträtin,

1999 bis 2000 Finanzstadträtin und von

2001 bis 2011 Bezirksbürgermeisterin von Charlottenburg-Wilmersdorf.


Beisitzer Sebastian Hunt

Sebastian Hunt ist seit 2012 Mitglied des Vorstandes. Damit ist der 1989 geborene Jurastudent mit Abstand das jüngste Vorstandsmitglied. Dennoch kennt er das Ökowerk sehr gut aus seiner Zeit als Teilnehmer des Freiwiligen Ökologischen Jahres in 2009/2010.